Veranstaltungsarchiv

Krieg und Frieden in der Demokratie

 

In der ‚alten‘, westlichen Bundesrepublik wurde uns beigebracht: Demokratie bedeutet Frieden, Diktatur bedeutet Krieg. Heute gibt es kaum mehr Diktaturen. Die Demokratie gilt als einzig legitime Staatsform. Die Kriege aber sind nicht verschwunden. Auch deutsche Soldaten kämpfen in verschiedenen Regionen der Welt – meist für Demokratie und Freiheit. Gehört damit der Krieg genauso zur Demokratie wie der Frieden? Oder ist eine ideale Demokratie ohne Krieg denkbar? Wie verhält sich überhaupt die Demokratie zu Krieg und Frieden, die Freiheit zu Gewalt und Gewaltlosigkeit? Diese Fragen werden das 21. Jahrhundert noch eine Weile beschäftigen.

 

Die diesjährigen Koblenzer Wochen der Demokratie (01.09.-03.10.2021) stellen sie ins Zentrum, um auf breiter Basis zu ihrer Diskussion aufzurufen. Koblenz, das Rheinland und die Region haben bis heute ihre ganz eigene Demokratie-, Kriegs- und Friedensgeschichte, aus der sich vielleicht etwas lernen lässt. Doch auch Projekte und Veranstaltungen zur nationalen und internationalen Dimension des Themas sind willkommen.

 

 

Grußwort von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und Schirmherrin der Koblenzer Wochen der Demokratie 2021:

 

Sehr geehrte Herren und Damen,          
liebe Demokraten und Demokratinnen,
 
zu den Koblenzer Wochen der Demokratie begrüße ich Sie ganz herzlich! Vom 1. September 2021 bis 3. Oktober 2021 finden in Koblenz wieder viele engagierte Bürger und Bürgerinnen zusammen, um sich gemeinsam mit den Besuchern und Besucherinnen in Form von Projekten, Vorträgen und Diskussionen über die Zukunft unserer demokratischen Gesellschaft auszutauschen.
 
Schwerpunkt der diesjährigen Koblenzer Wochen der Demokratie ist das Thema „Krieg und Frieden in der Demokratie“. Während der Corona-Pandemie habe ich in Rheinland-Pfalz eine große Welle der Solidarität erfahren. Initiativen, Vereine und Nachbarschaftshilfen haben blitzschnell auf die vielen neuen Herausforderungen reagiert und in beeindruckenden Aktionen hilfsbedürftige Mitmenschen unmittelbar und bedingungslos unterstützt. Leider gibt es auch Akteure in unserem Land, die Ängste schüren und Misstrauen streuen. Sie versuchen die Auswirkungen der Corona-Pandemie dafür zu nutzen, um Mitbürger und Mitbürgerinnen auszugrenzen. Diese Mittel der Spaltung sind tief antidemokratisch und gefährden unsere Gemeinschaft. Als Demokraten und Demokratinnen ist es unsere Pflicht Haltung zu zeigen und diesen Mechanismen der Intoleranz entschlossen entgegenzutreten. In Rheinland-Pfalz haben wir keinen Platz für Hass und Hetze!
 
Ich danke Ihnen allen für Ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement und wünsche Ihnen viel Kraft und Energie für die zukünftigen Herausforderungen. Besonders bedanken möchte ich mich bei den Organisatoren und Organisatorinnen dieser tollen Veranstaltung sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen für ihren unermüdlichen Einsatz!
 
Gemeinsam setzen wir mit den Koblenzer Wochen der Demokratie ein starkes Zeichen für unsere solidarische, weltoffene und tolerante Gesellschaft!
 
 
Unterschrift
Malu Dreyer
 
Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer_Portrait

 
Grußwort von PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz:

Theis-Scholz_Portrait

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Koblenzerinnen und Koblenzer,
 
die „Koblenzer Wochen der Demokratie“ haben sich mittlerweile als feste Veranstaltungsreihe in den Jahreskalender unserer Stadt eingefügt. Jedes Jahr organisieren mehrheitlich zivilgesellschaftliche Initiativen, Vereine, Verbände und Institutionen viele interessante Angebote, die zur Auseinandersetzung mit der demokratischen Kultur und deren Werten anregen und zu einem Dialog darüber einladen. Für ihr Engagement und ihre Beteiligung möchte ich mich herzlich bei allen Akteurinnen und Akteuren bedanken!
 
2021 widmen sich die Koblenzer Wochen der Demokratie dem Schwerpunkt „Krieg und Frieden in der Demokratie“. Am 1. September, dem Antikriegstag, werden die Demokratiewochen mit der „Koblenzer Friedensglocke“ eingeläutet.
 
Angeregt durch das Projekt #PeaceBell des Künstlers Michael Patrick Kelly und durch die Unterstützung vieler Fördergeber konnte die „Koblenzer Friedensglocke“ hergestellt werden, für die Munitionsfunde aus der im 2. Weltkrieg stark beschädigten Stadt und ihrer Umgebung eingeschmolzen wurden. Symbolhaft steht die #PeaceBell für die Abkehr von Krieg, Hass und Hetze hin zu Frieden, Toleranz und Respekt vor der Würde eines jeden Einzelnen.
 
Demokratie bedeutet Frieden, heißt es. Doch hängen Krieg und Frieden, Krieg und Demokratie, eng miteinander zusammen. Unsere Demokratie ist nicht gefeit vor Angriffen. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie führt uns dies vor Augen. Umso mehr müssen wir dafür sorgen, dass die Demokratie geschützt wird, dass sie im gemeinsamen Dialog gestaltet und fortentwickelt wird.
 
Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern interessante Stunden und spannende Gespräche im Rahmen der diesjährigen „Koblenzer Wochen der Demokratie“. Kommen Sie und beteiligen Sie sich aktiv, um die demokratische Kultur vor Ort zu gestalten und zu stärken!
 
PD Dr. Margit Theis-Scholz
Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz

Programmübersicht
 

Koblenz spricht! über "Demokratie - Wer darf mitmachen?"

03. Okt 2021
15:00 Uhr 
Die Initiative "Koblenz Spricht!" lädt in Kooperation mit Music Live e.V. zum offenen Gesprächsformat unter freiem Himmel an die Konzertmuschel in den Rheinanlagen ein*. Von 15 - 18 Uhr wird über die Frage "Demokratie - Wer darf mitmachen?" ...
mehr

Stadtrundgang zum Schwerpunkt "Krieg und Frieden in der Demokratie"

01. Okt 2021
17:00 Uhr 
In einem etwa zweistündigen Stadtrundgang führt der ausgewiesene Militärhistoriker Manfred Böckling Interessierte entlang Koblenzer Orten, die Bezug zu Krieg, Frieden und Demokratie aufweisen, erläutert deren Geschichte und Bedeutung und wirft im ...
mehr

Von Krieg und Konflikt zu Frieden und Demokratie – Entwicklungszusammenarbeit von Menschen für Menschen

30. Sep 2021
18:00 Uhr 
Vortrag mit Dr. Günther Taube, Vorstandsmitglied bei Plan International Deutschland   Im Rahmen der vorgeschlagenen Veranstaltung soll anhand der Arbeit von Plan International bürgerschaftliches Engagement für Demokratie und Frieden im ...
mehr

Demokratie, Corona, Freiheit und wirtschaftliche Prosperität

28. Sep 2021
19:00 Uhr 
Vortrag von Dr. Markus Rudolf   In der Corona-Krise haben unterschiedliche Staaten vollkommen unterschiedliche Ansätze gewählt. Diese Ansätze führten zu erfolgreicheren und weniger erfolgreichen Strategien in Bezug auf die Sterblichkeitsraten ...
mehr

"Friedfertigkeiten" einüben - Konflikte lösen nach Marshall Rosenberg

26. Sep 2021
10:00 Uhr 
  Ganztätiger Workshop von 10 - 18 Uhr!   In dem Seminar werden Fertigkeiten, die einen friedlichen und kooperativen Umgang mit anderen Menschen ermöglichen, demonstriert und geübt. Diese Fertigkeiten begünstigen es, dass auch sehr ...
mehr

Demokratie-Quiz

24. Sep 2021
18:00 Uhr 
Die Teilnehmenden müssen bei einem rasanten Quizspiel ihr Wissen über die Demokratie unter Beweis stellen. Mit unterhaltsamen und abwechslungsreichen Fragen wollen wir die Demokratie-Experten unter euch finden. Natürlich gibt es auch etwas zu ...
mehr

Leben auf Lesbos und in Athen - wie geht es Flüchtlingen in Europa? Eine freiwillige Helferin erzählt von ihren Eindrücken vor Ort

23. Sep 2021
20:00 Uhr 
Als Freiwillige engagiert sich Rebecca aus Koblenz mit der Gemeinschaft Sant´ Egidio in diesem Sommer im Lager Eleonas in Athen für Menschen auf der Flucht. Im vergangenen Jahr war sie als Helferin in Moria, bevor das Flüchtlingslager auf Lesbos ...
mehr

Was ist die Welt? Leben - Liebe - Krieg

22. Sep 2021
18:00 Uhr 
Theaterabend mit szenischer Lesung und Musik   Das Theaterstück reflektiert die Perspektive eines Kriegsteilnehmers und lässt die Schwierigkeiten miterleben, nach der Rückkehr aus dem Kriegserlebnis in ein "normales" bürgerliches Leben in ...
mehr

Friedenstänze in der Citykirche

21. Sep 2021
19:00 Uhr 
Bei den „Tänzen des Universellen Friedens“ handelt sich um einfache Kreistänze, verbunden mit Gesängen aus den großen spirituellen Traditionen. Sie bieten einen Beitrag zu mehr Toleranz, Achtung und Verständnis zwischen Menschen und Kulturen ...
mehr

SUKKOT XXL - Jüdisches Erntedank- und Nachbarschaftsfest

20. - 27. Sep 2021
18:00 Uhr 
Das Programm sieht wie folgt aus: - Mo, 20.09.2021, 18 Uhr: Feierliche Eröffnung mit Grußworten und jüd. Musik (Gruppe Besseder) - Di, 21.09.2021, 18 - 19 Uhr: Vortrag Avadislav Avadiev; 19 – 19.30 Uhr Vortrag bzw. „Frag den Rabbi“ m. ...
mehr

Holocaust-Filmtage: Hannah Arendt (*Thomas Meyer)

20. Sep 2021
18:30 Uhr 
Filmreihe mit moderierter Einführung und passenden ExpertInnenvorträgen, am 20.09. mit Thomas Meyer   Seit 75 Jahren gibt es unterschiedlichste Filme, die versuchen, die systematische Vernichtung der Juden durch die Nationalsozialisten filmisch ...
mehr

Gegen das Vergessen. Die Holocaust-Überlebende Henriette Kretz erzählt ihre Geschichte

16. Sep 2021
20:00 Uhr 
Zeitzeugin Henriette Kretz hat den Holocaust überlebt. Die heute 87-Jährige Jüdin wurde für ihr Engagement gegen das Vergessen der Nazi-Gräuel von Bundespräsident Steinmeier 2020 mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet. Sie wird an ...
mehr

Zeitkapsel-Projekt: Zukunft der Demokratie in Koblenz

15. Sep 2021
16:30 Uhr 
Studierende der Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau haben 13 ausgewählte Personen aus Koblenz zu ihren Meinungen, Ängsten, Wünschen und Hoffnungen zu Demokratie und deren Zukunft in Koblenz interviewt. Am 15.09. befüllen die ...
mehr

Nie wieder! - Wie aktuell ist die Friedensbotschaft des Dichters Fritz von Unruh heute?

14. Sep 2021
18:30 Uhr 
gelesen von einem Vorleseteam des Fördervereins LESEN & BUCH, Stadtbibliothek Koblenz   Demokratie und Frieden sind keine Selbstläufer! Im Rahmen der Koblenzer Demokratiewochen 2021 erinnert der Förderverein Lesen und Buch der Stadtbibliothek ...
mehr

Street Painting Aktion

13. - 22. Sep 2021
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr 
Der Künstler Edgar Müller aus Bad Ems malt auf dem Zentralplatz ein großformatiges 3-D-Bild, das Bezug zum Schwerpunkt "Krieg und Frieden in der Demokratie" aufweist. Zum Internationalen Tag der Demokratie am 15.09. wird es fertiggestellt, schon ab ...
mehr

Holocaust-Filmtage: Shoah (in Auszügen) (*Peter Klein)

13. Sep 2021
18:30 Uhr 
Filmreihe mit moderierter Einführung und passenden ExpertInnenvorträgen, am 13.09. mit Peter Klein   Seit 75 Jahren gibt es unterschiedlichste Filme, die versuchen, die systematische Vernichtung der Juden durch die Nationalsozialisten filmisch ...
mehr

"Zwischen Erfolg und Verfolgung - Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach"

09. Sep - 04. Okt 2021
10:30 Uhr 
Die Outdoor-Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ würdigt mit Hilfe großformatiger skulpturaler Präsentationen den großen Anteil jüdischer Athletinnen und Athleten an der ...
mehr

Der Widerstandsweg Koblenz. Ein Rundgang zu ausgewählten Stationen.

09. Sep 2021
17:30 Uhr 
Auf der Pfaffendorfer Höhe in Koblenz befinden sich zahlreiche Straßen, die nach einer Widerstandskämpferin und 16 Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus benannt sind. Diese Straßen wurden im Rahmen eines Bildungsprojektes des Zentrums ...
mehr

Vom Gerechten Krieg zum Gerechten Frieden

08. Sep 2021
19:00 Uhr 
Vortrag von Prof. Dr. Thomas R. Elßner mit anschließender Diskussion   Von der nicht-christlichen Antike bis Anfang des 20. Jahrhunderts ist man im philosophischen, aber dann auch im nationalstaatlichen Bereich auf normativer Ebene davon ...
mehr

Holocaust-Filmtage: Die Akte General (*Werner Renz)

06. Sep 2021
18:30 Uhr 
Filmreihe mit moderierter Einführung und passenden ExpertInnenvorträgen, am 06.09. mit Werner Renz   Seit 75 Jahren gibt es unterschiedlichste Filme, die versuchen, die systematische Vernichtung der Juden durch die Nationalsozialisten filmisch ...
mehr

Café Philosophique: Gefährdet das Volk die Demokratie?

05. Sep 2021
17:00 Uhr 
Ein merkwürdig klingender Titel der Veranstaltung, aber etwas anders formuliert, werden sofort die meisten zustimmen: Gefährdet der Populismus die Demokratie? Ja, das ist genau das Gleiche, denn Populus und Demos bedeuten beide Volk! Und die zur Zeit ...
mehr

Open Air Kino: "Love, Simon"

03. Sep 2021
20:00 Uhr 
Der Koblenzer Jugendrat organisiert jedes Jahr ein Open Air Kino. 2021 wird der Film "Love, Simon" gezeigt, in dem Homosexualität und der gesellschaftliche Umgang damit thematisiert werden.   Eintritt: 3,00 Euro Anmeldung per Mail an ...
mehr

Gefährdete Demokratie?

02. Sep 2021
18:00 Uhr 
Extreme Rechte und Rechtspopulismus in Rheinland-Pfalz Wahrnehmung und Einschätzung der aktuellen Lage   Veranstaltung zum Antikriegstag 2021   Entwicklungen der letzten Jahre zeigen eine zunehmende Gefährdung durch die extreme Rechte ...
mehr

Schnitzeljagd-Wettbewerb "Demokratieorte in Koblenz neu erleben"

01. Sep - 02. Okt 2021
Die Schnitzeljagd über die App "Actionbound" führt Jugendliche und junge Erwachsene ab 12 Jahren an sieben Demokratieorte in Koblenz. Die Schnitzeljagd beinhaltet spannende Quizfragen sowie Interviews, historische Fotos und Musik. Die besten zehn ...
mehr

Holocaust-Filmtage: Das Leben ist schön (*Rabbiner Andrew Steinman)

30. Aug 2021
18:30 Uhr 
Filmreihe mit moderierter Einführung und passenden ExpertInnenvorträgen, am 30.08. mit Rabbiner Andrew Steinman   Seit 75 Jahren gibt es unterschiedlichste Filme, die versuchen, die systematische Vernichtung der Juden durch die ...
mehr