Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vom Gerechten Krieg zum Gerechten Frieden

08. 09. 2021 um 19:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Thomas R. Elßner mit anschließender Diskussion

 

Von der nicht-christlichen Antike bis Anfang des 20. Jahrhunderts ist man im philosophischen, aber dann auch im nationalstaatlichen Bereich auf normativer Ebene davon ausgegangen, dass Kriege gerecht sind bzw. gerechtfertigt werden können. Vor diesem Hintergrund ist die so wirkmächtig gewordene bellum-iustum-Theorie entwickelt worden. Spätestens seit der Erfindung und dem Einsatz der Atombombe ist deutlich geworden, dass die jene Theorie an ein Ende gelangt ist. Dieser Erkenntnis ist christlicherseits in Europa insofern Rechnung getragen worden, als ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat, und zwar hin zur Lehre des Gerechten Friedens.  

 

Aufgrund der derzeitigen Auflagen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich vorab unter: merkler@lbz-rlp.de an. Kurzfristige Anmeldungen am Veranstaltungsabend sind nur möglich, sofern noch freie Plätze verfügbar sind. Auch sollten Sie kurz vor der Veranstaltung einmal auf die Homepage des LBZ schauen (https://lbz.rlp.de/de/veranstaltungen/kulturelle-veranstaltungen/), dort werden die Informationen zu den Veranstaltungsbedingungen veröffentlicht und laufend aktualisiert.

 

Datei zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Landesbibliothekszentrum, Bahnhofpl. 14, 56068 Koblenz

 

Veranstalter

Landesbibliothekszentrum in Kooperation mit der PfD Koblenz